Pure Emotionen beim WM-Finale im Vereinsheim

Pure Emotionen beim WM-Finale im Vereinsheim

Am gestrigen Finaltag war unser Vereinsheim bereits 1 Stunde vor Spielbeginn stark besucht. Eine nervöse Spannung war allseits zu spüren, allerdings war die Mehrzahl der Anwesenden zuversichtlich, dass der WM-Pokal nach 24 Jahren endlich wieder nach Deutschland zurückkehrt. Umso erstaunter waren viele, als Argentinien sich die ersten gefährlichen Chancen erspielte. Die Deutschen kamen nach 10 Minuten allerdings deutlich besser ins Spiel, immer wieder angefeuert durch die Sprechchöre “Deutschland, Deutschland” der Fans in Otto´s Bistro. Kurz vor der Halbzeit Verzweiflung bei der vergebenen Kopfballchance durch Höwedes. Auch in der zweiten Halbzeit und in der Verlängerung gab es Chancen hüben wie drüben. Ein absolut würdiges WM-Finale ! Dann die 113. Minute und die Erlösung durch Mario Götze. Was dann im Karo Einfach abging, war unbeschreiblich. Alle lagen sich in den Armen, hüpften, brüllten “Jaaaaaaaaaaaaaaa!!!” und einige Freudentränen wurden vergossen. Jede Zeitlupe des Tores wurde frenetisch bejubelt. Jetzt hieß es, noch 10 Minuten durchzuhalten. Alle sehnten den Schlußpfiff des manchmal überforderten italienischen Schiedsrichters herbei. Als dieser dann endlich ertönte, brachen alle Dämme. Emotionen pur, gepaart mit einer starken Prise Stolz auf diese Mannschaft. Sprechchöre “Miiiro Klooose” und “Eieieiei…Karneval in Kyllburg” wechselten sich ab. Und nochmals aufbrausender Jubel, als Philipp Lahm den WM-Pokal in die Luft stemmte.
In jeden Falle für alle eine unvergessliche Nacht, auch für die Kinder und Jugendlichen, die noch nie in ihrem Leben einen WM-Titel feiern durften. Die Kyllburger Jubelgesänge waren noch bis tief in die Nacht zu hören, auch in Bitburg und Trier und und und….

Share This