F1: der erwartet starke Gegner

F1: der erwartet starke Gegner

Bei wunderbar sonnigen Altweibersommer-Wetter machten wir uns auf, um den Lambertsberg zu erobern! Dort fand nämlich am 18.10.2014 das Auswärtsspiel unserer F I-Jugend gegen die JSG Waxweiler statt.
Alle Jungs (das eine Mädel war terminlich verhindert) fanden sich bestens gelaunt und überpünktlich am Austragungsort, dem Sportgelände Lambertsberg nahe dem ,, Fünfmädelhaus“, ein. Nach dem lockeren Aufwärmen und einer ausgiebigen Spielbesprechung konnte das Spiel beginnen. Mit ausreichend Selbstbewusstsein jedoch auch mit dem nötigen Respekt, ging unsere Mannschaft von der ersten Minute an voll konzentriert zu Werke. Das hatte zur Folge, dass unser momentaner Torgarant Ilija das 0:1 sofort in der ersten Minute erzielte und die Heimmannschaft gehörig unter Druck geriet. Das 0:2 ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten. Wieder war es Ilija, der nach schönem Zusammenspiel mit Noah Erasmy, der seinerseits etwas defensiver agierte, in der vierten Minute einen Fernschuss versenkte. Die Heimmannschaft wehrte sich nach Leibeskräften und kam so auch zu der ein oder anderen guten Offensivaktion, die aber von unseren Abwehrstrategen Henrik, Kevin sowie Jannick, in gewohnt cleverer Manier, vereitelt wurden. Falls die Jungs von der JSG Waxweiler trotzdem mal zum Abschluss kamen, hatten wir ja noch einen Torwart. Nico hielt die erste Halbzeit wieder fehlerlos. Als logische Konsequenz folgten unsererseits das 0:3 durch Noah Grün, der wieder einmal ein irres Laufpensum hatte und das 0:4 erneut durch Ilija. Nach perfekter Vorarbeit von Tim, der sich prima über die linke Seite durchsetzte, verpassten wir vor der Halbzeit das 0:5 nur knapp! Mit diesem Spielstand von 0:4 ging es also in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff wurde ein fast schon als gewonnen geglaubtes Spiel, nochmal spannend. Wir luden, die sich niemals aufgebende Heimmannschaft durch zwei individuelle Fehler, welche auf die tiefstehende Sonne zurückzuführen waren, ein, wieder am Spiel teilzunehmen und zwei Tore zu erzielen. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch bei dem ein weiteres Tor für beide Mannschaften möglich gewesen wäre. Die Einwechslung von Hendrik Eilers unsererseits brachte nochmal mehr Belebung in unser Spiel und ermöglichte Marco Kasemir einen Abpraller vom Heimtorwart überlegt zum 2:5 Endstand einzulochen. Unsere beiden amerikanischen Neuzugänge Austin und Brandon sorgten ebenfalls mit ihren Einwechslungen für neuen Schwung und erwiesen sich einmal mehr als gute Alternativen. Insgesamt können wir wirklich wieder sehr stolz auf unsere Mannschaft sein, die den fünften Sieg in Folge einfuhr und nun ein Torverhältnis von 41:2 Toren hat.
Wir bedanken uns bei unserem Gegner aus Waxweiler für das spannende und faire Fussballspiel und freuen uns auf unser nächstes Heimspiel in Kyllburg am 08.11.2014 um 14:00 Uhr gegen die F-Jugend des großen F.C. Bitburg.
P.S. Unter unseren “Schlachtenbummlern” befand sich auch ein alter Bekannter, über dessen Besuch wir uns sehr gefreut haben. Unser Mannschaftskammerrad Jonas Kosch fand samt Brüderchen und Vater den Weg zum Spiel seiner alten Truppe.

Share This