Ende gut, alles gut!

Ende gut, alles gut!

Nach einem wirklich ausgeglichenen und sehr fairen Fußballspiel unserer AH gg. den Nachbarn aus Metterich, entschied die AH Kyllburg das fällige Elfmeterschießen letztlich für sich. Dabei fing die Begegnung nicht sehr gut für uns an. Schnell gerieten wir durch zwei Treffer in den Anfangsminuten in Rückstand. Doch durch einen schön vorgetragenen Angriff durch Dimi Steinmetz und Alex Lux, der vollendet wurde durch einen super Linksschuss von Rolf Silvanus aus 16 Metern, konnten wir auf 1:2 verkürzen. Nur fünf Minuten später dann der Ausgleich. Dieses Mal lief alles über links. Christian Weides setzte den schnellen Dirk Berens in Szene, der klever aus spitzem Winkel den gegnerischen Keeper mit seinem Schuss ins kurze Eck überraschte. Direkt nach Wiederanpfiff konnten wir dann sogar den Führungstreffer erzielen. Ein von Alexander Schon aus 25 Metern getretener Freistoß flog an Freund und Feind vorbei und landete im Mettericher Tor. Das wollten die Mettericher natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Nach einer 0:2 Führung nun sogar mit 3:2 zurück zu liegen. Entsprechend angriffslustig ging der Gegner in die letzten Minuten des Spiels. Und sie sollten belohnt werden. Denn kurz vor Ende der Partie übernahm der Mettericher Mittelfeldregisseur das Kommando und erzielte nach einer schönen Einzelaktion den verdienten Ausgleichstreffer. Im Elfmeterschießen hatten wir dann, wie bereits berichtet, das erforderliche Glück und vielleicht auch die besseren Nerven. Unsere Elfmetertorschützen waren Rolf  Silvanus, Chris Rebellius, Timo Heinz, Alexander Schon, Michael Reinhard, Stefan Gorges und Dirk Berens.

Comments are closed.