E2: Alles gegeben !

E2: Alles gegeben !

Am Samstag den 09.04.2016 sollte der Ball wieder in Kyllburg rollen. Unsere E II Jugend empfing in ihrem ersten Heimspiel der s.g. Meiserrunde die E-Jugend der JSG aus Baustert.
Nachdem wir eine Woche zuvor im Auswärtsspiel unglücklich gegen die Jungs aus Eschfeld verloren hatten, sollten unbedingt drei Zähler beim Heimspiel in Kyllburg bleiben. Allerdings konnte die Vorbereitung auf dieses Spiel nicht darauf schließen lassen. Zu spät, in der Aufwärmphase nur Rumblödeln oder Fußballschuhe vergessen hinterließen einen äußerst beunruhigenden Eindruck beim Trainerteam. Da musste eine saftige Ansprache her, welche das Team, das zum größten Teil aus frischgebackenen ,,Schul-Kreismeistern“ bestand, ordentlich wachrütteln sollte. Das schien gefruchtet zu haben! Die Startformation bestehend aus Nico, Noah Grün, Kevin, Ilija, Henrik, Luca und Kapitän Noah Erasmy spielten von der ersten Minute an hochkonzentriert und machten den mindestens ein Jahr älteren Kinder aus Baustert das Leben richtig schwer. Sie hinderten den Favoriten nicht nur daran das Spiel zu gestalten, sondern begannen damit, das Heft in die Hand zu nehmen und mit spielerischen Mitteln den Gegner ständig unter Druck zu setzen. Die unzähligen Einheiten, in denen elementare Fußballkenntnisse und Verhaltensweisen trainiert und immer wieder wiederholt werden, tragen so nach und nach ihre Früchte. Beim Passen und anschließend immer wieder anspielbar sein, mit sinnvollen Laufwegen, mit Doppelpässen und unter Mithilfe fairer Zweikampfhärte kreierte unser Team viele wunderschöne Kombinationen und erarbeitete sich die ein oder andere Torchance. Zwischenzeitlich gönnte man Luca eine Verschnaufpause und wechselte ihn für Tim aus, der direkt mit seiner ersten Aktion für Aufregung im Strafraum des Gegners sorgte. Leider blieb der Torerfolg aus. So ging es mit einen 0:0 in die verdiente Pause. Es gab in der ersten Hälfe wirklich nichts an der disziplinierten Leistung der Kinder zu beanstanden. Unverändert startete die Mannschaft in die zweite Hälfte. Leider mussten die Jungs und die mittlerweile eingewechselte Marie das 0:1 in Folge eines scharf geschossenen Eckballes in der 30. Minute hinnehmen. Was jetzt geschah war allerdings bemerkenswert und machte die Trainer sichtlich stolz. Es gab nicht die Spur von gegenseitigen Anfeindungen oder Schuldzuweisungen. Anstatt dessen munterten sich die Kinder gegenseitig auf und machten nach dem Anstoß unverdrossen weiter und einer stand für den anderen ein. Als wir dem gegnerischen Tor in der 40. Minute wieder gefährlich nah kamen, war Noah Erasmy nur noch durch ein Foul zu stoppen. Der tadellose Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und gab, für dieses einzige grobe Vergehen in einem sonst sehr fairen Spiel, einen Freistoß aus hoffnungsvoller Position. Der gefoulte selbst ließ es sich nicht nehmen und hämmerte den Ball unhaltbar aus knapp 16 Metern ins Kreuz. Im nahezu direkten Gegenzug erhöhte die JSG aus Baustert auf 1:2 in der 42. Minute. Aber auch die Antwort auf diese erneute Führung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Es war erneut unser Kapitän Noah der einen Eckball, welcher aus einem tollen Spielzug resultierte, sofort verwandelte. So lautete der Spielstand in der 45. Minute 2:2! Nun hieß es Nerven bewahren und das Spiel clever runterspielen um die Punkte zu teilen. Damit hätten beide Mannschaften sicherlich gut leben können. Jedoch sollten wir nicht für unseren enormen Aufwand belohnt werden und in der 47. Minute gingen die Bausterter durch einen beherzten aber fairen Körpereinsatz wieder in Führung. Unser Team gab sich auch nach diesem erneuten Rückschlag nicht auf und rannte gegen die Niederlage an. Es war jetzt nicht mehr nur ein Kampf gegen den Gegner sondern auch gegen die Uhr, welche erbarmungslos runter lief. So mussten wir uns dann doch letzten Endes geschlagen geben. Nach dem Abpfiff war das Verhalten des Auswärtsteams ebenso fair wie im Spiel und der gegnerische Trainer attestierte uns, dass unser Team ein tolles Spiel als jüngster Jahrgang gemacht habe und das eine Punkteteilung sicherlich verdienter gewesen wäre. Einzelne Spieler besonders aus dieser Truppe hervorzuheben ist an diesem Wochenende nicht nötig, da es sich um eine wunderbare und geschlossene Mannschaftsleistung handelte, wo jede(r) aufopferungsvoll kämpfte und für seinen Mitspieler einstand. Wenn wir auch zukünftig mit diesem Teamgedanken an diese Leistung anknüpfen können, werden die ersten zählbaren Erfolge nicht mehr lange auf sich warten lassen!!!
Es spielten: Nico, Noah E. (30., 45.), Noah G., Kevin, Ilaja, Hens, Luca, Marie, Marko, Tim und Diar

Am kommenden Wochenende, Samstag 16.04.2016, geht`s zum Derby in die Bierstadt nach Bitburg. Auch dort können wir nicht auf die tatkräftige Unterstützung von unseren treuen Schlachtenbummlern verzichten und freuen uns auf eure Begleitung  !!!
6

5

3

2

1