Deutschland : Holland – Der Klassiker in Kyllburg

Deutschland : Holland – Der Klassiker in Kyllburg

Am vergangenen Montag hieß es auf der Sportanlage in Kyllburg wieder: Deutschland gegen Holland! Der Klassiker unter den Fußballfans. Nach dem Abspielen beider Nationalhymnen wurde die Begegnung durch den albanischen Unparteiischen Ben Lulolli angepfiffen. Das Team Holland, geleitet von Wahlkyllburger Roy Betten kam zu Beginn der Begegnung nicht so recht in Tritt. Die Heimmannschaft war von Coach Eugen Hennig taktisch perfekt eingestellt und konnte sich rasch durch Tore des Flügelflitzers Yannick Hendriks einen 3:0 Tore Vorsprung erarbeiten. Sich vielleicht schon zu sehr in Sicherheit wiegend, ließ die Heimmannschaft den nach und nach immer stärker werdenden Holländern zu viel Platz und so erzielten die Gäste völlig verdient das 3:1. Dominik Kaschube, Dimitri Steinmetz und abermals Yannick Hendriks konnten jedoch in der Folge mit weiteren Treffern die Führung zum 6:1 ausbauen. Wer nun dachte, dass die Partie gelaufen sei, sollte eines Besseren belehrt werden. Die “Roy Betten Camp Kyllburg Truppe”, unterstützt von rund 60 holländischen Fans, wollte sich nicht geschlagen geben. Ihr Mut und ihr Wille wurden durch drei weitere Tore belohnt und so endete die Begegnung mit einem gerechten 6:4 Heimsieg für die Vertreter der Deutschen Fußballkunst. Die Begegnung und Austragung des Fußballspieles stand unter dem Motto: “Deutsch-Holländische Freundschaft in Kyllburg”. Bei aller sportlicher Rivalität und dem Willen beider Mannschaften den Platz als Sieger verlassen zu wollen, war das Spiel durch freundschaftliche Gesten und faire Aktionen geprägt. So soll es sein! Nach dem Abpfiff gab es dann noch die Belohnung in Form von Kaltgetränken in grünen Kisten und alle waren sich einig, sich im nächsten Jahr erneut zu einem Fußballspiel treffen zu wollen.

Fotos finden Sie im Fotoarchiv 2019

Share This