D1: Mit 11:1-Kantersieg weiter auf Tuchfühlung zur Spitze

D1: Mit 11:1-Kantersieg weiter auf Tuchfühlung zur Spitze

Gestern ging es gegen die JSG Messerich IV. Unser Gegner belegt in der Tabelle den letzten Platz. Dennoch schwor der Trainerstab die Spieler darauf ein, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Somit begannen wir auch konzentriert mit einer etwas offensiver ausgerichteten Aufstellung. Lucas Herres fehlte heute als offensiver Mittelfeldspieler. Somit durfte Bastian, der sonst hinten immer alles mit sauber hält, von Anfang an mal vorne hinter den Spitzen beginnen. Er war es auch, der die erste Chance mit einem Fernschuß verbuchen konnte. Wir ließen den Ball etwas besser in den eigenen Reihen laufen als es noch in den letzten Begegnungen der Fall war. Der Gegner ließ es aber auch zu. So war es Yannik Hendriks, der mit einem präzisen Linksschuß die 1:0 Führung verbuchen konnte. Auch das 2:0 konnte unser “Linksfuß” Yannik markieren, als er zuvor gekonnt einen Spieler aussteigen ließ. Wir hatten das Spiel weitestgehend in der Hand. So hatte unser Torwart Simon Gorges recht wenig zu halten. Aus dem Spiel heraus krachte unser Stürmer Till Schiffmann dann aus kurzer Distanz den Ball unhaltbar unter die Latte zum 3:0. Mittlerweile zeigten unser Spieler wirklich schönes Kombinationsspiel und somit war es wiederum Yannik Hendriks, der nach tollem Pass von “Auge” Bastian Lux sein drittes Tor in einer Halbzeit perfekt machen konnte. Jan, der mittlerweile eingewechselt wurde, umdribbelte einen Gegenspieler, legte sich den Ball dann aber eigentlich zu weit vor. Dennoch gab Jan den Ball nicht verloren. Er setzte in seiner gekonnten Art nach und konnte den Ball zum 5:0 am Keeper vorbei ins Tor einschieben.
Halbzeit.
Es war abgemacht, dass bei komfortabler Führung Simon Gorges vom Torwart zum Feldspieler avancieren durfte. Gesagt getan. Jan und Simon tauschten die Trikots. Das erste, was aber passierte, war das Kassieren eines Gegentreffers. Wie sagt man so schön “Gepennt”. Aber abgehakt! In der 35. Minute hatte Bastian dann die Chance aus 12 Metern. Aber sein satter Schuß traf leider nur das Aluminium der Latte. 4 Minuten später dann Till mit einem Schuß gegen das Lattenkreuz. Dann kam die Zeit unseres “Keepers”. Sage und schreibe 5 Tore in Folge und somit auch einen lupenreinen Hattrick konnte Simon verbuchen. 2 sehr sehenswerte Treffer mit einem Volleyschuß aus kurzer Distanz und einer Bogenlampe aus 15 Meter Entfernung. Praktisch mit dem Schlußpfiff konnte Enrico noch nach einer clever ausgeführten Ecke mit sattem Schuß ins linke Eck das verdiente 11:1 erzielen. Bravo Jungs für diese Leistung ! Alle Spieler haben heute die Leistung abgerufen, zu welcher sie im Stande sind. Glückwunsch!
Oben einige Wechselbilder vom Spiel.

Kader: Simon Gorges (5), Bastian Lux, Enrico Schwall (1), Jannik Diekmann, Jan Bretz (1), Simon Wagner, Niclas Keil, Julian Thiel, Tim Schelian, Yannik Hendriks (3), Joshua Echem, Till Schiffmann (1)

Share This