B1: Licht und Schatten in der englischen Woche

B1: Licht und Schatten in der englischen Woche

JSG Spangdahlem : JSG DORSA-WSO-Steffeln 3:1

Nach einem schwachen Auftritt in der Woche in Prüm gg. die heimische JSG Prümerland mit einer wieder einmal vermeidbaren Niederlage mit 2:4 konnten wir uns für das Heimspiel am Samstag wieder aufraffen und unser Heimspiel in Kyllburg überlegen gegen die JSG DORSA-WSO-Steffeln mit 3:1 gewinnen. Das Ergebnis hätte noch deutlich höher ausfallen müssen. Damit ist uns die Revanche für das verlorene Auswärtsspiel in Olzheim geglückt.

Die ersten beiden Tore waren sehr schön über die rechte Seite herausgespielt. In schönen Einzelaktionen tankten sich einmal Kilian Dziendziel und einmal Jannik Klotz bis zur Grundlinie durch und legten maßgenau auf Ali Hussein zurück, der wenig Mühe hatte, aus kurzer Distanz zu verwandeln. Kurz vor der Halbzeit fabrizierten wir dann aus dem Nichts einen berechtigten Foulelfmeter, der die Gäste zum Erstaunen aller wieder heranbrachte. Kaum zu glauben nach dieser über weite Strecken überlegen geführten 1. Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wollte wir relativ schnell den sogenannten „Deckel draufmachen“ und erhöhten nochmals den Druck, der aber erst in der 65. Minute zur Entscheidung zum 3:1 in ein Tor umgemünzt werden konnte. Danach vergaben wir noch zahlreiche gute Möglichkeiten.

Fazit: Spielerisch haben wir schon deutlich besser agiert, aber nach hinten haben wir außer dem unnötigen Elfmeter nichts zugelassen – insofern ein ungefährdeter Heimsieg.

Kader: Simon Gorges, Bastian Lux, Timo Hoffmann (1), Jonas Jung, Jonas Steinmetz, Till Schiffmann, Tim Bernarde, Jannik Klotz, Lucas Herres, Kilian Dziendziel, Ali Hussein (2), Yannik Hendriks, Florian Weber