B1: Klasse Auftritt im Rheinlandpokal !

B1: Klasse Auftritt im Rheinlandpokal !

JSG Kyllburg I – Tus Mosella Schweich II 3:4

In der 1. Runde des Rheinlandpokals trafen wir im Flutlichtspiel am Mittwoch Abend auf den klassenhöheren Bezirksligisten TuS Mosella Schweich II. Nach anfänglichem Respekt – in dieser Zeit fiel auch das 1:0 für die Gäste – legten wir nach 10-15 Minuten unsere Angst ab und drehten richtig auf. Wir dominierten Zweikämpfe, Spielanteile und Torchancen. Folgerichtig glichen wir durch eine Einzelleistung von Niclas Keil zum 1:1 aus und kurze Zeit später erhöhte Tim Bernarde mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern über die Mauer zum 2:1. Allerdings konnten die Gäste durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr noch vor der Pause durch ihren stärksten Stürmer und dessen zweitem Tor zum 2:2 ausgleichen. Beim Thema Chancenverwertung war der Klassenunterschied dann wieder spürbar, denn die Schweicher machten aus drei Chancen zwei Tore. Ansonsten ließen wir nichts zu.

In der zweiten Halbzeit erwischten wir den besseren Start. Niclas Keil “spekulierte” bei einem Querpass in der gegnerischen Abwehr, spritze dazwischen und ließ dem gegnerischen Torwart im anschließenden 1:1 keine Chance. Nun waren wir mental oben auf, umso ärgerlicher ist es, dass aus einem zweifelhaften Freistoß der Ausgleich fiel durch einen Abstauber nach einem Abpraller. Der Siegtreffer für die Gäste fiel etwas kurios. Trotz dreier geführter Zweikämpfe schafften wir es nicht, den Schweicher Stürmer vom Tor abzudrängen und so konnte dieser aus kurzer Distanz den glücklichen Siegtreffer für die Mosella erzielen.

Fazit: Am Ende zwar 3:4 verloren, aber ein klasse Spiel – sowohl fußballerisch als auch kämpferisch – abgeliefert, wodurch sich unsere Jungs den Applaus und die Anerkennung unserer Zuschauer verdient haben. Ein Klassenunterschied war über die gesamte Spieldauer nicht erkennbar, wenn überhaupt nur im Verwerten und Verteidigen von Torchancen.

Kader: Lars Jegen, Maurice Leif, Johannes Krämer, Louis Klein, Florian Weber, Lucas Herres, Noah Herres, Bastian Weber, Jonas Steinmetz, Yannik Hendriks, Simon Gorges, Tim Bernarde (1), Niclas Keil (2), Leonard Hagen

Share This