B1: Aus im Rheinlandpokal nach guter Leistung

B1: Aus im Rheinlandpokal nach guter Leistung

JSG Spangdahlem : JSG Wittlicher Tal I 2:5

Flutlichtspiel in Kyllburg und tolle Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer, aber am Ende ein verdientes Ausscheiden nach engagierter Leistung gegen einen starken Bezirksligatabellenführer. Die gegnerischen Jungs aus Wittlich und Umgebung hatten die bessere Spielanlage und waren mit ihren schnellen Stürmern stets gefährlich. Allerdings ließen wir in den ersten 25 Minuten nur wenige Chancen zu und konnten sogar durch einen Kopfball von Ali Hussein über den gegnerischen Torwart hinweg mit 1:0 in Führung gehen. Leider fiel der Ausgleich bereits postwendend. Dadurch bekamen die Gäste mehr Sicherheit und wir verloren etwas den Zugriff. Diesen Freiraum nutzten die Gäste mit zwei Fernschüssen innerhalb von zwei Minuten zur 3:1-Führung gnadenlos aus. Aber wir ließen nicht die Köpfe hängen, rappelten uns wieder auf und konnten noch vor der Halbzeitpause durch eine schöne Einzelleistung von Lucas Herres über den linken Flügel zum 2:3 verkürzen.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, weiterhin aus einer gesicherten Defensive heraus mit einem Konter den Ausgleich zu erzielen und damit den Gegner zu verunsichern, allerdings gelang uns das leider nicht und die Zeit lief uns davon. Dadurch mussten wir immer mehr öffnen, was dem Gegner gefährliche Konter bescherte. Einer dieser Konter wurde dann auch in der 63. Minute erfolgreich zum 2:4 vollendet, was für uns mehr oder weniger der „Genickschlag“ war. Allerdings hielten unsere Jungs bis zum Schluss kämpferisch dagegen und spielten weiter mutig nach vorne. Aber außer einem weiteren, für die Gäste glücklichen Gegentreffer passierte nicht mehr viel.

Fazit: Eine gute Leistung bei toller Einstellung unserer Jungs gegen einen saustarken Gegner, der auf dem Papier immerhin zwei Klassen über uns spielt. Bis eine gute Viertelstunde vor Schluss konnten wir das Spiel offen halten !!!

Kader: Yannick Stalpes, Jonas Jung, Timo Hoffmann, Jonas Steinmetz, Florian Weber, Till Schiffmann, Lucas Herres (1), Jannik Klotz, Simon Gorges, Kilian Dziendziel, Ali Hussein (1), Tim Bernarde, Niclas Keil, Yannik Hendriks