A Jugend: Desolate 2. Halbzeit im Bitburger Nebel

A Jugend: Desolate 2. Halbzeit im Bitburger Nebel

Am 1. Spieltag der Bezirksliga West unterlag unsere A- Jugend sage und schreibe mit 0:8 in Bitburg. Die erste Halbzeit konnte die Mannschaft noch relativ offen gestalten, obwohl die Gastgeber die klar bessere Mannschaft waren. Die 1:0 Führung resultierte aus einem Kopfballtor nach einem Eckball. Kurz vor der Pause hatten wir zwei Möglichkeiten auszugleichen, doch sowohl Daniel Schmitt als auch Michael Jakobi scheiterten. In der zweiten Halbzeit kam plötzlich so viel Nebel auf das man kaum noch was sehen konnte. Mancher Schiri hätte evtl. auch abgebrochen. Für einige Zuschauer war der Nebel bestimmt nicht schlecht, denn was unsere Mannschaft ab der 46. Minute ablieferte konnte man nur als „absolut desolat von 1-14“ bezeichnen. Man schaffte es doch tatsächlich in 25 Minuten sieben (!) Gegentore zu kassieren und sich abschießen zu lassen. Auch die Tatsache das es sich dabei um 5 Gegentore nach Standards (3 Freistöße, 1 Eckball, 1 Elfmeter) handelte kann keineswegs als Entschuldigung zählen. Trainer Thomas Schon: „Bitburg war besser und hat verdient gewonnen. Ein 3:0/4:0 wäre wohl angemessen gewesen, aber so ist Fußball. Unser desolates Auftreten in Halbzeit 2 werden wir aufarbeiten, entsprechende Erkenntnisse und Konsequenzen daraus ziehen. Am Mittwoch (19:30 Uhr in Kyllburg) kommt mit dem FSV Salmrohr der nächste Brocken auf uns zu. Ich bin mir aber sicher das die Mannschaft dann wieder alle Tugenden mit sich bringt die für ein erfolgreiches Fußballspiel notwendig sind, dann sind wir auch gegen die nicht chancenlos.“

Spielstatistik:

Robin Widowsky, Matthias Streit, Nico Stuckart, Daniel Schmitt, Sebastian Brohl, Tobias Hahn (62. Nico Strauch), Michael Jakobi, Johannes Lehnertz (68. Peter Breuer), Benedikt Stiren (75. Eric Heinen), Jannik Hüweler, Nico Burelbach.   Nicht gespielt: Nicolaj Feltes, Thomas Burger.

Share This