Spielberichte 1. Mannschaft und Vorbericht für Mittwoch

Spielberichte 1. Mannschaft und Vorbericht für Mittwoch

SG Badem/Kyllburg/Gindorf – TSV Emmelshausen 2 : 1

Im Freitagabendspiel zeigte unsere Mannschaft eine taktisch sehr disziplinierte Leistung, welche am Ende aber leider nicht belohnt wurde. Die Gäste bestimmten von Beginn an das Spiel ohne sich aber zwingend Chancen zu erspielen. Es ergaben sich einige Konterangriffe für unsere Elf die leider ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause (43.) kam es zu einem Foulspiel in unserem Strafraum. Die Gäste verwandelten den Elfmeter zur 1:0 Führung. In der zweiten Halbzeit änderte sich, bis auf eine etwas offensiverer Spielweise unsererseits, nicht viel. Emmelshausen mit viel Ballbesitz, doch wirkliche Gefahr ergab sich nicht. Alex Berscheid hatte in der 57. Minute die große Chance auf den Ausgleich, der Ball ging jedoch knapp am Posten vorbei. In der Schlussphase riskierten wir etwas mehr. In der 80. Minute wurde Daniel Robertz im Strafraum umgerissen. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Alex Berscheid sicher zum umjubelten Ausgleichstreffer. In den turbulenten Schlussminuten warfen die sehr frustriert wirkenden Gäste alles nach vorne. Simon Eppers vereitelte mit einer Glanzparade in der 89. Minute die Großchance auf die Gästeführung. In der zweiten Minute der Nachspielzeit konnte Simon den Ball leider nicht festhalten und Emmelshausen verwertete den Abpraller zum 2:1. Es ist sehr schade dass wir uns für den ordentlichen Auftritt nicht mit einem Punkt belohnen konnten. Fußball ist manchmal hart und ungerecht. Wir haben uns heute kaum etwas vorzuwerfen und bleiben weiterhin positiv.
Aufstellung:
Simon Eppers, Tobias Stoffel, Stefan Epper, Manuel Berns, Christopher Keil, Mike Schwandt, Alexander Berscheid, Norman Schneider (72. Damian Machon), Michael Nierobis, Daniel Robertz, Pascal Espinosa.
Bank: Jonas Knauf (ETW), Jonas Rees, Jannik Hüweler, Dominik Kaschube, Arne Becker, Jan Friedrich, Markus Ewertz.

Spfr. Eisbachtal – SG Badem/Kyllburg/Gindorf 5 : 1

Das Spiel beim Tabellenführer in Nentershausen wurde leider kurzfristig vom Rasenplatz auf den Kunstrasenplatz verlegt. Wir wussten um die Spielstärke der Eisbären, insbesondere auf ihrem Kunstrasenplatz. Die Gastgeber beschäftigen uns von Beginn an und setzen uns unter Druck. Wir konnten aber an die Leistung gegen Emmelshausen anknüpfen und standen recht gut. In der 20. Minute gingen die Gastgeber aber dann nach einer Einzelaktion in Führung. Wirkliche Chancen boten sich für unsere Elf keine. Mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 war die Partie frühzeitig entschieden. Diese Treffer fielen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (46.) und direkt zu Beginn der zweiten Hälfte (47.). Eisbachtal kontrollierte weiterhin das Spielgeschehen, aber wir konnten einige Nachlässigkeiten der Heimelf nutzen um Gefahr nach vorne auszustrahlen. In der 80. Minute schalteten die Gastgeber blitzschnell um, nutzten die Freiräume und erzielten den vierten Treffer. Unsere Einstellung, die Moral und der Kampf wurden mit dem Ehrentreffer von Jonas Rees in der 88. Minute belohnt. Mit dem Schlusspfiff köpfte der souveräne Tabellenführer noch das 5:1. Wir haben gegen die vermutlich beste Mannschaft der Liga unser bestmögliches getan und alles gegeben. Die Zeitpunkte der Treffer 2 und 3 waren sehr bitter und der letzte Gegentreffer war mehr als unnötig. Insgesamt geht die Niederlage in Ordnung, auch wenn sie vielleicht ein/zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.
Aufstellung:
Simon Eppers, Tobias Stoffel, Stefan Epper, Manuel Berns, Arne Becker, Pascal Espinosa, Mike Schwandt, Alexander Berscheid (69. Damian Machon), Norman Schneider (61. Jannik Hüweler), Daniel Robertz, Michael Nierobis (78. Jonas Rees).
Bank: Jonas Knauf (ETW), Jan Friedrich, Felix Leuschen.

Vorbericht SG Badem/Kyllburg/Gindorf – SG Ellscheid

Am Mittwoch 4.10. 20 Uhr gastiert die SG Ellscheid in Badem. Der starke Aufsteiger findet sich gut in der neuen Klasse zu Recht und hat bereits 11 Punkte eingefahren. Für unsere Mannschaft ist es die erwartet schwere Saison, aber wir haben in mehreren Spielen gezeigt das, wenn alles passt und jeder an sein Limit geht, wir durchaus mithalten können. Insbesondere die Rheinlandliga unerfahrenen Spieler entwickeln sich weiter positiv und als neu formiertes Team wachsen wir weiterhin gut zusammen. Um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren sind natürlich jetzt bald 3 Punkte notwendig. Das ist auch unser Ziel im Heimspiel obwohl wir sicherlich nicht als Favorit ins Spiel gehen. Die Unterstützung unserer Zuschauer wird wieder sehr wichtig sein für die Mannschaft. Ich wünsche den vermutlich zahlreichen Zuschauern ein spannendes Spiel mit einem guten Ausgang für unsere Elf.