1. Mannschaft: Perfekter Rückrundenstart

1. Mannschaft: Perfekter Rückrundenstart

SG Badem/Kyllburg/Gindorf gewinnt hochverdient mit 5:0 gegen die SG Schonen
Am Samstag hatten wir zum Rückrundenstart in Kyllburg die SG Saartal zu Gast. Das Hinspiel hatten wir unglücklich mit 2:3 verloren, deshalb hatten wir noch etwas gutzumachen. Wir legten los wie die Feuerwehr und erspielten uns die Chancen fast im Minutentakt. Die verdiente Führung erzielte unser Kapitän Joscha Haubricht in der 5. Min. nach einem Eckball per Kopf. Nach 10 Minuten half der gegnerische Tormann bei unserem 2. Tor tatkräftig mit, als er sich den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Wir hätten zur Pause eigentlich mit 2 oder 3 Toren höher führen können, aber zahlreiche Chancen konnten wir nicht verwerten. Nach der Pause konnten wir die Führung schnell ausbauen. Pierre Valerius flankte von der rechten Seite auf Moritz Habscheid und dieser markierte das 3:0. Das 4:0 fiel nach einem Pass von Christian Esch auf Pierre Valerius. Dieser lenkte den Ball akrobatisch über den Schlussmann der Gäste. Beim 5:0 kam der Ball wiederum von Pierre Valerius, diesmal über die linke Seite, in den Strafraum und Fabio Schuh von der SG Saartal war der Unglücksrabe, der ins eigene Tor traf.
Da war doch noch…
Am Samstag hatten wir zum ersten Mal unsere neuen „wick“-blauen Trikots an. Voller Freude zogen alle ihr Trikot an. Alle? Nein! Christopher Keil konnte das Trikot mit der Nummer 5 nicht finden. So musste er mit der Nummer 12 vorlieb nehmen. Sachdienliche Hinweise zum Auffinden des Trikots mit der Nummer 5 werden gerne entgegengenommen.
Aufstellung:
Markus Plei, Tobias Stoffel (76. Min. Jan Schmitt), Joscha Haubricht, Christian Esch (76. Min. Christopher Keil), Timo Schakat, Nils Habscheid, Alexander Berscheid, Pierre Valerius, Moritz Habscheid, Mike Schwandt (65. Min. Maik Illigen), Daniel Robertz
Ticker:
1:0 Joscha Haubricht (5. Min.)
2:0 Luis Schreiner (10. Min. Eigentor)
3.0 Moritz Habscheid (49. Min.)
4:0 Pierre Valerius (53. Min.)
5:0 Fabio Schuh (72. Min. Eigentor)

Comments are closed.